Quartetto Riva

Wenn das Zusammenfinden eines homogenen Streichquartetts als Glücksfall bezeichnet werden muss, so trifft das auf das Quartetto Riva eindeutig zu. Hier vereinen sich herausragende musikalische Persönlichkeiten aus dem Raum Freiburg-Basel, die bereits auf eine reichhaltige kammermusikalische Tätigkeit und zahlreiche gemeinsame Auftritte im In-und Ausland zurückschauen können.

Trotz oder vielleicht gerade wegen ihrer unterschiedlichen Herkunft bestechen die vier Musikerinnen und Musiker immer wieder durch ihr poesievolles, farblich-emotionales und nahezu intimes Zusammenspiel.

Dazu kommt die außergewöhnliche Fähigkeit, sich innerhalb eines Konzertes zu einem Klavierquartett umzuformen.

 

Quartetto Riva ist regelmäßig im Dreiländereck zu hören und spielte unter anderem in Basel (Schweiz), Freiburg (Deutschland), Guebwiller (Frankreich). 2012 wurde das Quartett nach Nicaragua eingeladen und konzertierte im 

Teatro Nacional Rubén Darío in Managua und in der Residenz der Deutschen Botschaft.

 

Emi Uehlinger-Takahashi, Violine

Andreas Winnen, Violine

Susanne Alberts, Viola & Klavier

Marcis Kuplais, Cello